Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Gruppenfoto

Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers begrüßt die Teilnehmer der Besprechung © Bezirksregierung Münster


25.04.2018
Bezirksregierung Münster: Dienstbesprechung im Vermessungs- und Katasterbereich

Münster. Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers begrüßte heute (25. April) die Vertreter der Katasterbehörden, weiterer Vermessungsbehörden sowie die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (ÖbVI) des Regierungsbezirkes Münster zur jährlichen Dienstbesprechung über Angelegenheiten des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung in den Räumen der Bezirksregierung Münster am Domplatz.

Gesprächsthemen waren die aktuellen Entwicklungen im Bereich des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung. Hierzu zählten insbesondere der neu in Kraft getretene Erhebungserlass, der für jede Vermessungsstelle im Regierungsbezirk Münster große Relevanz hat. Darüber hinaus wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen und verschiedenen Möglichkeiten von Kooperationsformen für die ÖbVI vorgestellt.

Eine große Herausforderung ist weiterhin der Fachkräftemangel. Der Bedarf an Vermessungsfachpersonal in den Behörden und der freien Wirtschaft kann zum Teil nicht mehr gedeckt werden. Viele Mitarbeiter scheiden altersbedingt aus. Dem steht eine zu geringe Anzahl junger ausgebildeter Fachkräfte gegen.

Die Dienstbesprechung diente dem Austausch über die Modernisierung des Liegenschaftskatasters und der Diskussion aktueller Angelegenheiten der Vermessungs- und Katasterverwaltung und der ÖbVI.

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}