Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Gruppenfoto

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (l.) überreicht die Anerkennungsurkunde an (v.l.) Bernhard Kemper, Brigitte Lehmann, Norbert Groppe, Hermann Hölscheidt und Wolfgang Wagner © Bezirksregierung Münster


20.07.2018
Anerkennung für „Nikolaus-Groß-Stiftung der KAB im Bistum Münster“

Münster. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat heute (20. Juli) die Anerkennungsurkunde für die „Nikolaus-Groß-Stiftung der KAB im Bistum Münster“ an Brigitte Lehmann, Wolfgang Wagner, Norbert Groppe vom Stiftungsvorstand sowie Geschäftsführer Hermann Hölscheidt vom KAB Diözesanverband Münster und Stiftungsrat Bernhard Kemper überreicht.

Die Stiftung ist nach dem 1898 geborenen christlichen Gewerkschafter, Bergmann, Journalisten, führendem KAB-Mitglied und Widerstandskämpfer Nikolaus Groß benannt. Wegen seiner Kontakte zum Widerstand gegen das Nazi-Regime wurde er am 23. Januar 1945 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Papst Johannes Paul II. hat Nikolaus Groß am 7. Oktober 2001 auf dem Petersplatz in Rom selig gesprochen.

Die Arbeit der Stiftung basiert auf den Werten der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB). Die unantastbare Würde eines jeden Menschen, das solidarische Handeln miteinander und die Entwicklung von Möglichkeiten zur Selbstbestimmung, Eigenverantwortung sowie die Entfaltung von Fähigkeiten sind dabei Motivation und Ziel der Arbeit. Diese Werte will die Stiftung im Bewusstsein ihres christlichen Auftrages für die Zukunft sichern.

Insbesondere will sich die Stiftung für eine gerechtere und menschlichere Arbeitswelt, die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Arbeitnehmerbildung und -kultur, das solidarische Miteinander der Generationen und die nachhaltige Bewahrung der Schöpfung einsetzen.

Im Sinne des Namensgebers der Stiftung sollen Projekte, die der Völkerverständigung dienen und die Demokratie stärken, gefördert werden. Das anfängliche Stiftungsvermögen beträgt einschließlich bereits erhaltener Zustiftungen 110.000 Euro. Dieser Betrag muss ungeschmälert erhalten bleiben. Zuwendungen sowohl in das Stiftungsvermögen als auch zur zeitnahen Verwendung (Spenden) sind möglich und erwünscht.

Die „Nikolaus-Groß-Stiftung der KAB im Bistum Münster“ ist die 216. Stiftung in Münster und die 642. im Regierungsbezirk Münster.

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}