Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Gruppenfoto

Zwei, die sich verstehen: Regierungspräsidentin Dorothee Feller und der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Münster, Ulf Schlien © Bezirksregierung Münster


08.08.2018
Superintendent Ulf Schlien zu Gast bei Regierungs­präsidentin Dorothee Feller

Münster. Regierungspräsidentin Dorothee Feller begrüßte gestern (7. August) den Superintendenten des Evangelischen Kirchenkreises Münster, Ulf Schlien, in der Bezirksregierung Münster. Der leitende Geistliche des Kirchenkreises, der sein neues Amt seit Februar dieses Jahres bekleidet, freute sich über die Einladung der Regierungspräsidentin und den regen Austausch über die gemeinsamen Themen.

Feller nutzte die Gelegenheit, um die vielen verschiedenen Berührungspunkte der Bezirksregierung mit den Kirchen anzusprechen. Dazu gehörte auch die gemeinsame Sorge um einen zunehmenden Populismus. „Dem wachsenden Populismus in unserer Gesellschaft gilt es Einhalt zu gebieten und wieder eine Vertrauenskultur für die Menschen aufzubauen. Das ist eine wichtige gemeinsame Aufgabe der Kirchen und des Staates“, so die Regierungspräsidentin.

Für die Zukunft wolle man den gemeinsamen Austausch weiter pflegen und die Kooperation fördern, war man sich einig.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}