Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Denkmalplakette

© Bezirksregierung Münster


18.09.2018
Hilfe für Haus Horst

Münster/Heek. Die Bezirksregierung Münster hat einen Zuwendungsbescheid für das Baudenkmal Haus Horst in Heek auf den Weg gebracht. 77.745 Euro benötigt die Wasserburg in der Bauernschaft Ahle, vor allem um das Sockelmauerwerk zu restaurieren. Aus dem Denkmalförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen werden dafür 20.000 Euro bereitgestellt.

Um 1580 bauten die Eheleute Jakob von Keppel, Burgmann zu Nienborg, und Elsebe von Münster ihren Adelssitz an der Ahauser Aa. Etwa ein Jahrhundert später wurde die Wasserburg für den bischöflichen Geheimsekretär Heinrich Bruchhausen neu errichtet. Im Zweiten Weltkrieg diente das Haus Horst als Wohnstätte für evakuierte Familien aus Ahaus, später auch als Verwaltungsgebäude der Gemeinde Heek. Heute ist die Wasserburg im Privatbesitz.

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}