Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Stadtplan

© MIM/Fotolia


16.11.2018
Städtebau-Förderung für Warendorf und Ennigerloh

Münster/Warendorf/Ennigerloh. Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes hat die Bezirksregierung Münster 332.000 Euro für die Stadt Warendorf bewilligt. Zusätzlich gehen Städtebau-Fördermittel in Höhe von 53.000 Euro an die Stadt Ennigerloh.

Durch neue Begrünung, Stadtmobiliar, Leuchten und Schilder will die Stadt Warendorf den historischen Stadtkern aufwerten. Auch die kommunale Gebäudeinfrastruktur soll modernisiert werden: Dank eines neuen Fahrstuhls an der Hauptverwaltung an der Langen Kesselstraße sollen zukünftig auch die oberen Geschosse barrierefrei erreichbar sein.

Außerdem werden archäologische Untersuchungen auf dem Markplatz sowie neue Quartiersentwicklungskonzepte gefördert. Des Weiteren wird die Stadt neue Konzepte für das Gelände einer innenstadtnahen Industriebrache entwerfen lassen.

In Ennigerloh kommen die Fördermittel einem Wettbewerb zugute: Die Stadt möchte die Verkehrs- und Freiraumflächen im Bereich Clemens-August-, Graben- und Liebfrauenstraße neugestalten lassen. Aus dem Entwicklungskonzept der Innenstadt Ennigerloh sind bereits die Sanierung der interkommunalen Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum und ein Inklusions-Spielplatz gefördert worden.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}