Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Straßenbau

© view7/Fotolia


30.11.2018
Mehr Sicherheit auf den Straßen im Kreis Steinfurt

Münster/Ibbenbüren/Rheine. Die Bezirksregierung Münster unterstützt zwei Projekte zur Verkehrssicherheit in Ibbenbüren und Rheine: Aus Bundesmitteln erhält der Kreis Steinfurt 1.778.000 Euro.

Für den Ausbau der Talstraße in Ibbenbüren hat die Bezirksregierung 698.000 Euro bewilligt. Als wichtige Zubringerstraße zur Autobahn A 30 ist die K6 stets einer hohen Belastung ausgesetzt. Daher ist nun ein Neuaufbau der Fahrbahn geplant, die außerdem um einen separaten Radweg ergänzt werden soll.

Auch für den Russenweg in Rheine ist ein Ausbau vorgesehen: Die kurvenreiche Kreisstraße stellt derzeit noch eine gefährliche Strecke dar. Um das Gefahrenpotential zu verringern, lässt der Kreis Steinfurt hier die Kurven abflachen und einen Radweg anlegen. 1.080.000 Euro stellt die Bezirksregierung Münster dazu zur Verfügung.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}