Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Gruppenfoto

Neun neue Bezirksschornsteinfeger für die Region ernannt und zwei in den Ruhestand verabschiedet. © Bezirksregierung Münster


10.12.2018
Neun neue Bezirks­schorn­stein­feger ernannt und zwei in den Ruhe­stand verabschiedet

Münster/Borken/Gelsenkirchen/Steinfurt/Coesfeld/Recklinghausen/Warendorf. Bei der Bezirksregierung Münster haben heute (10. Dezember) eine Schornsteinfegerin und acht Schornsteinfeger ihre Bestellungsurkunde zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern erhalten: Katja Panner-Thorack, Wilfried Jacobs, Hubert Krampe (nicht anwesend), Steffen Hils (nicht anwesend), Dirk Theodor, Marcus Pohl, Dirk Kerkhoff, Ingo Hüsing, Andreas Isaak, Hendrik Wansing und Raphael Kockmann.

Die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Robert Kittner und Frank Janson wurden auf ihren Antrag in den Ruhestand verabschiedet.

In einer kleinen Feierstunde gratulierten die zuständigen Sachbearbeiterinnen der Bezirksregierung Monika Frank und Sandra Mergel sowie der Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Münster Karl-Heinz van Wesel zur Bestellung und Zurruhesetzung.

Nicht an der Feierstunde teilnehmen konnte der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Heinz Jazbinsek, der zum 1. Januar 2019 für einen Kehrbezirk im Kreis Recklinghausen bestellt wird und der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Konrad Wehmschulte, dessen Bestellung aus Altersgründen zum 31. Dezember 2018 aufgehoben wird.

Kreis Recklinghausen

Gruppenfoto

Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) Urkunden an: v.l. Frank Janson, Hendrik Wansing, Wilfried Jacobs und Katja Panner-Thorack © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Zweite Frau als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin bestellt

Katja Panner-Thorack (33) aus Recklinghausen wird zum 1. Januar 2019 erstmalig die Verwaltung eines Kehrbezirks im Kreis Recklinghausen übernehmen und erhielt daher heute ihre Bestellungsurkunde. Sie ist damit nach Sandra Zollhofer, die im letzten Jahr bestellt wurde, die zweite Bezirksschornsteinfegerin im Regierungsbezirk Münster, die die Aufgaben einer bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin übernimmt. Sie hatte sich erfolgreich in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt. Neben vielen Jahren der Berufserfahrung als Schornsteinfegerin kann Panner-Thorack auch auf sechs Jahre Tätigkeit als Bildungsreferentin im Schornsteinfegerhandwerk zurückblicken. Sie übernimmt den Kehrbezirk 37 des verstorbenen Kollegen Hermann Tombrinck in Recklinghausen. Dieser liegt im Süden der Stadt Recklinghausen mit den Ortsteilen Süd, König Ludwig und Röllinghausen.

Kehrbezirke für weitere sieben Jahre, zwei Neue und ein Ruheständler

Wilfried Jacobs (45) aus Reken und Hubert Krampe (52) (nicht auf dem Foto) aus Coesfeld haben für einen Zeitraum von weiteren sieben Jahren ihre Bestellungsurkunden zum 1. Januar 2019 für die Kehrbezirke 17 und 19 im Kreis Recklinghausen erhalten. Der Kehrbezirk 17 liegt in der Stadt Dorsten mit den Ortsteilen Wulfen-Ost und Wulfen-Barkenberg sowie der Stadt Haltern am See, Ortsteil Lippramsdorf. Der Kehrbezirk 19 liegt in der Stadt Haltern am See.

Heinz Jazbinsek (59) aus Datteln (nicht auf dem Foto) wird den Kehrbezirk 24 im Kreis Recklinghausen zum 1. Januar 2019 übernehmen. Er wechselt damit von Gelsenkirchen, wo er bereits seit 1999 einen Kehrbezirk verwaltet hat, in den Kreis Recklinghausen. Jazbinsek übernimmt den Kehrbezirk von Frank Janson (64), der die Verwaltung des Kehrbezirks nach 28 Jahren aus Altersgründen abgibt. Der Kehrbezirk liegt in der Stadt Oer-Erkenschwick, Ortsteil Groß-Erkenschwick, sowie im Ostviertel der Stadt Recklinghausen.

Hendrik Wansing (40) aus Dülmen wurde heute erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger bestellt. Er ist seit 1997 als Schornsteinfeger tätig, davon viele Jahre im Kreis Recklinghausen. Wansing übernimmt die Verwaltung des Kehrbezirks 52 im Kreis Recklinghausen ab 1, Januar 2019 von Dirk Kerkhoff, der dann für einen Kehrbezirk im Kreis Borken zuständig sein wird.

Alle jetzt bestellten bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger haben sich in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und werden für sieben Jahre bestellt.

Kreis Coesfeld

Kehrbezirk für weitere sieben Jahre

Steffen Hils (44) (nicht anwesend) aus Coesfeld erhielt seine Bestellungsurkunde zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger. Er hatte sich erfolgreich im dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen seine Mitbewerber durchgesetzt und wird ab 1. März 2019 für weitere sieben Jahre die Verwaltung des Kehrbezirks 8 im Kreis Coesfeld übernehmen. Erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger wurde er zum 1. März 2012 für diesen Kehrbezirk bestellt. Der Kehrbezirk umfasst Teile der Stadt Dülmen sowie Teile von Coesfeld-Lette.

Kreis Warendorf

Gruppenfoto

Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) die Urkunde an Dirk Theodor (2.v.l.) © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Kehrbezirk für weitere sieben Jahre

Dirk Theodor (49) aus Unna wurde heute für weitere sieben Jahre für den Kehrbezirk 19 im Kreis Warendorf zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger bestellt. In dem öffentlichen Ausschreibungsverfahren hatte er sich erfolgreich gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. Seit 2012 ist er für die Verwaltung des Kehrbezirks zuständig. Zum Kehrbezirk gehören Teile der Stadt Sendenhorst und des Stadtteils Albersloh sowie Teile von Drensteinfurt-Rinkerode.

Kreis Steinfurt

Gruppenfoto

Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) Urkunden an Marcus Pohl (2.l.) und Ingo Hüsing (Mitte) © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Kehrbezirk für weitere sieben Jahre und ein Wechsel

Marcus Pohl (47) aus Neuenkirchen erhielt heute seine Bestellungsurkunde. Er wird ab 1. März 2019 für weitere sieben Jahre die Verwaltung des Kehrbezirks 6 im Kreis Steinfurt übernehmen. Erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger wurde er für diesen Bezirk zum 1. März 2012 bestellt. Der Kehrbezirk liegt am Stadtrand von Rheine mit den Ortsteilen Mesum und Hauenhorst.

Ingo Hüsing (47) aus Steinfurt erhielt ebenfalls heute seine Bestellungsurkunde zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk 46 im Kreis Steinfurt. Bisher hatte er die Verwaltung eines Kehrbezirks in der Stadt Münster inne. Er übernimmt seinen neuen Bezirk zum 1. Januar 2019 von Konrad Wehmschulte, der diesen aus Altersgründen abgibt.

Der Kehrbezirk liegt in der Gemeinde Neuenkirchen mit den Ortsteilen Sutrum-Harum und St. Arnold sowie in der Stadt Rheine mit den Ortsteilen Hauenhorst und Catenhorn.

Beide nun bestellten bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger hatten sich in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt.

Kreis Borken

Gruppenfoto

Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) Urkunden an Robert Kittner (2.v.l.) und Dirk Kerkhoff (Mitte) © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Wechsel des Kehrbezirks

Dirk Kerkhoff (43) aus Raesfeld wurde heute zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk 29 im Kreis Borken bestellt. Er übernimmt den Kehrbezirk von Robert Kittner, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Kerkhoff war seit 2015 für die Verwaltung eines Kehrbezirks im Kreis Recklinghausen zuständig und kann nun wohnortnäher arbeiten.

In einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren hatte sich Kerkhoff gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. Der Kehrbezirk liegt in der Stadt Bocholt.

Stadt Gelsenkirchen

Gruppenfoto

Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) die Urkunde an Andreas Isaak (2.v.l.) © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger bestellt

Zum 1. Januar 2019 wird Andreas Isaak (33) aus Warendorf erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk 3 der Stadt Gelsenkirchen bestellt. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet. Er hatte sich erfolgreich in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. Isaak hat nach seiner Ausbildung zum Schornsteinfeger und dem Besuch der Meisterschule in verschiedenen Schornsteinfegerbetrieben im Regierungsbezirk als Geselle und Meister gearbeitet. Der Kehrbezirk Gelsenkirchen 3 wird zurzeit noch von Heinz Jazbinsek verwaltet. Dieser wechselt in einen wohnortnäheren Bezirk im Kreis Recklinghausen. Der künftige Kehrbezirk von Isaak liegt im Stadtteil Feldmark von Gelsenkirchen-Mitte.

Stadt Münster

Gruppenfoto

Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) die Urkunde an Raphael Kockmann (2.v.l.) © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger bestellt

Raphael Kockmann (41) aus Münster hatte sich erfolgreich in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen seine Mitbewerber durchgesetzt und heute seine Bestellungsurkunde für den Kehrbezirk 20 der Stadt Münster erhalten. Der Kehrbezirk wird bis Ende 2018 noch von Ingo Hüsing verwaltet. Dieser wechselt in den Kreis Steinfurt und übernimmt dort einen Kehrbezirk. Zum Kehrbezirk in Münster gehören die Stadtteile Nienberge und Gievenbeck. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}