Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Gruppenfoto

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (3.v.r.) nahm von Rainer Bergemann (2.v.r.), Thomas Leivermann (l.), Stefanie Weische (2.v.l.) und Reinhold Eynck (3.v.l.) die Unterschriftenliste entgegen. Ebenfalls beim Termin anwesend war der Leiter des zuständigen Verkehrsdezernates Peter Beidenhauser (r.). © Bezirksregierung Münster


11.01.2019
Bürger­initiative „Verdichter­station – nein danke“ übergibt Unterschriften

Münster/Legden/Rosendahl. Rainer Bergemann, Stefanie Weische, Reinhold Eynck und Thomas Leivermann von der Bürgerinitiative „Verdichterstation – nein danke“ haben jetzt eine Unterschriftenliste an Regierungspräsidentin Dorothee Feller übergeben.

Die Bürgerinitiative hat 1.802 Unterschriften gegen die von Open Grid Europe in Legden auf einer Fläche von rund sechs Hektar geplanten Bau einer Verdichterstation gesammelt und möchte sich mit ihrer Aktion schon frühzeitig in den Prozess um die Genehmigung einbringen.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller und der Leiter des zuständigen Verkehrsdezernates Dezernent Peter Beidenhauser stellten den Ablauf eines Planfeststellungsverfahrens vor und erklärten, dass bislang kein Antrag in dieser Sache vorliege.

Im Rahmen des Planfeststellungsverfahren werden die Antragsunterlagen offengelegt und die Öffentlichkeit beteiligt.

Informationen zum Ablauf eines Planfeststellungsverfahrens finden Sie unter diesem Link:

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}