Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Fotolia_61398573_Marco Scisetti_XL

© Marco Scisetti/Fotolia


06.05.2019
239.400 Euro für Neubau einer Brücke in Lüdinghausen bewilligt

Münster/Lüdinghausen. Die Bezirksregierung Münster hat jetzt 239.400 Euro für den Neubau einer Geh- und Radwegbrücke über die Ostenstever in Lüdinghausen bewilligt.

Auf Höhe der Dr.-Kleinsorge-Straße/Dietrich-Bonhoeffer-Ring soll die geplante Brücke das Gewässer Ostenstever überqueren. Entlang dieses Gewässers führt bereits ein durchgängiger Radweg von der B 235 aus Richtung Senden bis zum Patzlarweg. Dieser wurde 2015 bereits mit Fördermitteln zur Nahmobilität erweitert. Der Radweg wird durch den Bau der Brücke vervollständigt. Sie verbindet die Seitenwege der Stever miteinander und macht den Weg durchgängig. Nördlich der geplanten Brücke befindet sich die Brücke über die Stadtfeldstraße. Südlich der geplanten Brücke befindet sich eine Brücke auf Höhe DRK-Heim/ Maximilian-Kolbe-Straße für den Fuß- und Radverkehr. Diese wurde ebenfalls mit Fördermitteln der Nahmobilität in 2018 neu gebaut.

Die geplante Brücke soll 22 Meter lang und 4 Meter breit werden.

Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf 342.000 Euro. Die Bezirksregierung Münster fördert das Projekt mit 70 Prozent.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}