Tastatur

Hauptinhalt

Regionalplanung


26. Änderung des Regional­plans Münster­land auf dem Gebiet der Stadt Münster

Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 9 Abs. 1 ROG

Karte Münster

© Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Um die regionalplanerischen Voraussetzungen für die Verlagerung der ZUE an den Pulver­schuppen zu schaffen, hat die Stadt Münster einen Antrag zur Änderung des Regional­plans Münsterland gestellt.

Es ist beabsichtigt hier einen Allgemeinen Siedlungsbereich (ASB) festzulegen. Gleich­zeitig sollen vorhandenen Siedlungs- und Freizeitstrukturen und ggfls. Entwicklungs­flächen im näheren Umfeld miterfasst werden.

Der Regionalrat Münster hat am 17. Dezember 2018 die Erarbeitung der 26. Änderung des Regionalplans Münsterland auf Grundlage der Sitzungs­vorlage 63/2018 beschlossen.
Gemäß § 9 (1) ROG wird mit dieser Bekanntmachung die Öffentlichkeit frühzeitig über die Erarbeitung der 26. Änderung des Regionalplans unterrichtet.

Unabhängig von dieser frühzeitigen Unterrichtung wird im später folgenden Beteiligungs­verfahren gem. § 9 Abs. 2 ROG i.V.m. § 13 LPlG NRW die Möglichkeit zur Abgabe einer Stellung­nahme zu dem noch zu erstellenden Planentwurf bestehen. Dazu wird im Amtsblatt der Bezirksregierung Münster rechtzeitig eine gesonderte Bekanntmachung erfolgen.

Weitere Informationen

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}