Weltkugel

Hauptinhalt

Ordnung und Sicherheit


Staatsangehörigkeits- und Ausländerrecht

Pässe

© stockWERK /Fotolia

Die Bezirksregierung Münster ist Auf­sichts­behörde über die Einbürgerungs- und Staats­angehörigkeits­behörden. Sie ent­scheidet über Anträge auf Einbürgerung durch Erklärung (§ 5 Staats­an­gehörigkeits­gesetz (StAG)) und genehmigt die Beibe­haltung der deutschen Staats­angehörigkeit bei Annahme einer ausländischen Staats­angehörigkeit. Außerdem beurkundet sie den Verzicht und die Entlassung aus der Deutschen Staatsbürgerschaft.

In ausländerrechtlichen Angelegenheiten bearbeitet die Bezirksregierung Münster Eingaben und Beschwerden. Sie ist eingebunden in das Petitions- und Härtefallverfahren des Landtags.

Die deutsche Staatsangehörigkeit wird erworben,

  • durch Geburt,
  • durch Annahme als Kind, durch Ausstellung der Bescheinigung nach § 15 Abs. 1 oder 2 des Bundesvertriebenengesetzes,
  • durch Überleitung als Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikel 116 Grundgesetz oder
  • durch Einbürgerung.

Einbürgerungsbehörden im Regierungsbezirk Münster

Für Entscheidungen über Einbürgerungsanträge nach den §§ 8 und 10 StAG sind je nach Wohnsitz die Einbürgerungsbehörden bei den Kommunen, Kreisen oder Kreisfreien Städten zuständig. Wählen Sie über die Karte den gewünschten Bereich aus:

karte karte Kreis Borken Stadt Bottrop Kreis Coesfeld Stadt Gelsenkirchen Münster Kreis Recklinghausen Kreis Steinfurt Kreis Warendorf

 

Antragstellung für alle Einbürgerungsarten

Eine Einbürgerung wird grundsätzlich bei der zuständigen Wohnortgemeinde beantragt, die auch die notwendigen Vordrucke bereithält.

Kosten der Einbürgerung

Die Gebühr für eine Einbürgerung beträgt grundsätzlich 255 Euro für Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Für miteinzubürgernde minderjährige Kinder werden 51 Euro berechnet.

Die Gebühr für die Erteilung einer Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit beträgt ebenfalls 255 Euro.

Ausländerrechtliche Angelegenheiten

 

Junge Menschen mit Flaggen

© anna murashova/Fotolia

In ausländerrechtlichen Angelegenheiten ist die Bezirksregierung Münster zur Gewährleistung einer einheitlichen Rechtsanwendung im Bezirk als Aufsichtsbehörde über die Ausländerbehörden der Städte und Kreise tätig.

Bearbeitet werden Eingaben und Beschwerden. Die Behörde ist eingebunden in das Petitions- und Härtefallverfahren des Landtags.

Ansprechpartner für aufenthaltsrechtliche Fragestellungen sind die örtlichen Ausländerbehörden (siehe Einbürgerungsbehörden).

Rechtsvorschriften

Zusätzliche Informationen

Downloads

Hier gelangen Sie zu den gewünschten Downloads und Formularen der Bezirksregierung Münster. Sortiert nach Themenfeldern werden Ihnen in Schritt 3 und gegebenenfalls 4 die entsprechenden Dokumente zum direkten Download angeboten.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Kontakt Hinweis: Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus. Diese sind mit einem * markiert.

Mehr Optionen

Anschrift

Bezirksregierung Münster
Domplatz 1 – 3
48143 Münster

Telefon: +49 (0)251 411-0
Telefax: +49 (0)251 411-2525

poststelle@brms.nrw.de

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}