Ausschnitt aus dem Regionalplan

Hauptinhalt

Regionalplanung


Raumbeobachtung – Statistische Daten des Regierungsbezirks

Mann wertet Diagramme aus

© apops/Fotolia

Die Raumbeobachtung ist Teil der Basis und ein Instrument der Regionalplanung. Auf der Grundlage statistischer Daten gibt die Raumbeobachtung Aufschluss unter anderem über Strukturen und Entwicklungen im Regierungsbezirk Münster, insbesondere im Münsterland. Die Raumbeobachtung deckt unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche ab. So befasst sie sich unter anderem mit folgenden Themen:


Bevölkerungsstruktur und Bevölkerungsentwicklung

Die Tabellen, Diagramme und Grafiken zeigen unter anderem:

  • den aktuellen Bevölkerungsstand mit der Flächengröße und
  • die Veränderungen der letzten Monate bezüglich der Einwohnerzahlen in den einzelnen Kommunen des Regierungsbezirks.

Mit der Einwohnerzahl pro Quadratmeter wird zusätzlich ein Indikator der Einwohnerdichte der Städte und Gemeinden angegeben.

Die Raumbeobachtung ermöglicht auch Rückblicke über vergangene und mittels Vorausberechnungen Einsicht in zu erwartende zukünftige Entwicklungen. Hierzu können Sie Grunddaten und Indikatoren abrufen der demografischen Entwicklungen:

  • der gesamten Bevölkerungsstruktur,
  • im Altersaufbau,
  • im Geburtenverhalten,
  • zur Lebenserwartung und
  • zum Wanderungsverhalten.

In der Regel sind die Angaben für alle Städte, Gemeinden und den Regierungsbezirk – die Regionen Münsterland und Emscher-Lippe – sowie das Land Nordrhein-Westfalen ausgewiesen. Einige Auswertungen zeigen zudem die Ergebnisse für alle Kommunen des Landes Nordrhein-Westfalen und für die Bundesrepublik Deutschland.

Beschäftigung

Auf Basis von Daten der Bundesagentur für Arbeit werden statistische Ergebnisse zu den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten dargestellt, die ihren Arbeitsort in Nordrhein-Westfalen haben. Zu den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zählen alle Arbeitnehmer, einschließlich der Auszubildenden, die

  • krankenversicherungspflichtig,
  • rentenversicherungspflichtig und
  • pflegeversicherungspflichtig sind.

Aus dieser Abgrenzung ergibt sich, dass in der Regel alle Arbeiter und Angestellten von der Sozialversicherungspflicht erfasst werden. Nicht zu dieser Gruppe zählen:

  • unbezahlt mithelfende Familienangehörige,
  • Beamte und
  • in der Regel Selbstständige.

Die Daten zeigen auf der Gemeindeebene die Beschäftigtenstruktur nach

  • Wirtschaftsbereichen,
  • Alter,
  • Geschlecht und
  • Beschäftigungsumfang.

Die Daten werden vierteljährlich aktualisiert.

Die zweijährlichen Angaben zur Pendlerverflechtung belegen zudem auf der Gemeindeebene die Verbindungen zwischen Wohn- und Arbeitsplatz.

Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien

Für Nordrhein-Westfalen stehen über den Energieatlas NRW des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) Informationen zur Stromgewinnung aus Anlagen der erneuerbaren Energien bereit. Die hier verfügbaren Grafiken und Tabellen geben Auskunft über wichtige Energieträger, insbesondere aus den Bereichen:

  • Windenergie,
  • Biomasse und
  • Solar-/Photovoltaik.

Für jede Gemeinde und Stadt, jeden Kreis und jede Region in Nordrhein-Westfalen sind Auswertungen und Vergleiche der Daten abrufbar. Die Tabellen geben einen Überblick über

  • Anzahl,
  • installierte Nennleistung und
  • Jahresleistung der Anlagen.

Eine ältere Auswertung auf Basis von Daten der Bundesnetzagentur zeigt für das gesamte Bundesgebiet noch tiefere Ergebnisse über die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien. Sie steht auf dieser Basis für aktuelle Daten hier nicht zur Verfügung.

Fläche und Bodennutzung

Die unterschiedlichen Auswertungen der Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung ermöglichen jährlich aktualisierte Aussagen bis zur Gemeindeebene über die Entwicklung der Bodennutzung. Die Grunddaten stammen aus dem amtlichen Liegenschaftskataster der Katasterämter. Es wird sowohl die Nutzung der Gesamtfläche nach Art und Größe als auch die Inanspruchnahme und Veränderung der Siedlungs- und Freifläche im Laufe der Zeit beschrieben.

Wohnungen

Mit der Gebäude- und Wohnungszählung 2011 und deren Fortschreibung stehen detaillierte Informationen über Zahl, Art, Alter und Größe unserer Wohnungen bis zur Ebene der Kommunen zur Verfügung. Sie werden jährlich mit den Ergebnissen der Baufertigstellungs- und Bauabgangsstatistik aktualisiert. Über die Auswertungen können der aktuelle Wohnungsbestand nach Art und Größe sowie seine Veränderung abgerufen werden. Zudem ist der Wohnungsbestand zum Zeitpunkt des Zensus 2011 genau beschrieben.

 

Datenerhebung

Die statistischen Daten für die Gemeinden, Kreise und Regionen des Landes erhebt der Landesbetrieb für Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW). Die Daten können in der Landesdatenbank kostenlos abgerufen werden.

Auswertungen

Die zur Verfügung stehenden Auswertungen der statistischen Daten wurden auf Basis des Tabellenkalkulationsprogramms Excel in der Version Microsoft Excel 2010 erstellt.

Änderungen vorbehalten

Die Bezirksregierung bemüht sich um Aktualität und Richtigkeit aller Daten. Trotzdem behalten wir uns Änderungen vor, sodass kein rechtlicher Anspruch aus den aufgeführten Daten und Informationen abgeleitet werden kann. Die Behörde übernimmt auch keine Garantie für die Richtigkeit der Berechnungen und verweist außerdem darauf, dass die Auswertungen nicht für kommerzielle Zwecke vorgesehen sind.

Bevölkerungsstruktur und -entwicklung

Beschäftigung

Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien

Fläche und Bodennutzung

Wohnungen

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Hier gelangen Sie zu den gewünschten Downloads und Formularen der Bezirksregierung Münster. Sortiert nach Themenfeldern werden Ihnen in Schritt 3 und gegebenenfalls 4 die entsprechenden Dokumente zum direkten Download angeboten.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Kontakt Hinweis: Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus. Diese sind mit einem * markiert.

Mehr Optionen

Anschrift

Bezirksregierung Münster
Domplatz 1 – 3
48143 Münster

Telefon: +49 (0)251 411-0
Telefax: +49 (0)251 411-2525

poststelle@brms.nrw.de

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}