Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Planausschnitt

Planausschnitt © Bezirksregierung Münster


26.04.2019
Neubau der 380-kV-Leitung Nordvelen bis Legden Süd

Münster/Kreis Borken. Im Planfeststellungsverfahren für den Bau der 380-kV-Höchstspannungsleitung (Wesel – Meppen) von den Anschlusspunkten Nordvelen bis Legden Süd liegen in der Zeit vom 29. April 2019 bis 28. Mai 2019 erneut Unterlagen aus.

Das Bauvorhaben der Amprion GmbH hat in diesem Abschnitt eine Länge von etwa 15,3 Kilometern und dient als Transportleitung des an Nord- und Ostsee gewonnenen Windenergiestroms in die Ballungszentren im Süden der Bundesrepublik.

Im bisherigen Anhörungsverfahren wurden Planänderungen und Planergänzungen notwendig. Beispielsweise wurden Maststandorte geändert. Die Maste Nr. 79 – 81 auf dem Gebiet der Stadt Velen sowie die Maste Nr. 105 und 106 auf dem Gebiet der Stadt Stadtlohn sollen verlegt werden. Zudem wurde das Kompensationskonzept sowie der artenschutzrechtliche Fachbeitrag überarbeitet und die Antragsunterlagen um ein Geräuschgutachten ergänzt. Des Weiteren liegen gutachterliche Stellungnahmen zu möglichen Alternativen aus.

Zur besseren Verständlichkeit liegen auch die bereits vom 2. März 2015 bis 1. April 2015 ausgelegten Antragsunterlagen erneut aus.

In den betroffenen Städten Velen, Gescher, Stadtlohn, Borken, Rhede und Greven sowie in der Gemeinde Legden liegen ab dem 29. April 2019 die Antragsunterlagen zur Einsichtnahme aus. Borken, Rhede und Greven sind in diesem Verfahren ausschließlich mit Flächen für Kompensationsmaßnahmen betroffen. Sie können während der Zeit der Offenlage auch auf der Internetseite der Bezirksregierung Münster eingesehen werden. Einwendungen können sowohl bei den genannten Kommunen als auch bei der Bezirksregierung Münster bis zum 11. Juni 2019 erhoben werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf folgender Seite:

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}